Österreichische Jugendmeisterschaft im Kunstturnen 2022

Gold und Silber gehen nach Kärnten

Österreichs 143 größte Kunstturn-Nachwuchstalente zwischen 8 und 15 Jahren aus allen neun Bundesländern, allen Leistungszentren und aus 41 Vereinen beteiligten sich an der 50. ÖFT-Jugendmeisterschaft. Die Jubiläums-Veranstaltung fand am Samstag, 12. November 2022, in der Sporthalle Egg im Bregenzerwald statt.

Sehr erfolgreich waren die Turner in Vorarlberg. Maximilian Schmidt siegte in der Jugend 4 und Michael Miggitsch wurde in der Jugend 1 zweiter! Beide turnen für den Kunstturnclub Klagenfurt. David Krammer, vom Klagenfurter Turnverein rundete das Ergebnis mit einem Top Ten Platz, dem 7. Rang in der Jugend 5 ab. Im größten Teilnehmerfeld, der Jugend 3 bei den Turnerinnen wurde Philippa Fenzl vom Klagenfurter Turnverein trotz Sturz am Stufenbarren 12. Sarah Kasper, Kunstturnclub Klagenfurt, landete auf dem 9. Platz.

WEIHNACHTSKABARETT mit SEPPI RUKAVINA

Mit seiner Moderation hat uns SEPPI RUKAVINA am 27.8.22 gekonnt durch unsere 70 Jahre KFT Turnsport-Gala geleitet! Zu seinen Lieblings-metiers zählt aber das Kabarett! Mit seinem Programm „WEIHNACHTSDEBAKEL“ im Fuchspalast in St.Veit am 2./3.12.22 beschert er uns wieder kurzweilig Zeit zum Unterhalten, Lachen und Nachdenken – „Schau ‘n Sie sich das an“ – hat Karl Farkas, österreichische Kabarettlegende, gemeint!

Kärnten Cup Kunstturnen 2022

Österreichs beste Nachwuchsturnerinnen gaben sich am Samstag, 29. und Sonntag, 30. Oktober ein Stelldichein in Klagenfurt. Mit vielen Helfern wurde der größte Turnwettkampf seit Jahren, mit bester Besetzung aus fast allen Bundesländern organisiert. Dabei zeigte sich in hervorragender Weise, dass sich das Turnleistungszentrum Kärnten mit Cheftrainer Matthias Fahrig auf dem richtigen Weg befindet. Das Feedback zu diesem Wettkampf war einfach großartig. Matthias setzt sehr auf die Zusammenarbeit mit möglichst allen Trainern aus Österreich. Dies gelingt ihm auch ganz fantastisch, denn trotz Siegeswillens und Ehrgeiz von allen Teilnehmern spürt man auch die gegenseitige Achtung, den Respekt und die Hilfsbereitschaft. Im kleineren Feld zeigten auch die Turner ihr Können.

Weitere Fotos: hier

Ergebnisse Turnerinnen

Jugendstufe 2

5. Sahra Kaper Kunstturnclub Klagenfurt

Jugendstufe 3

4. Philippa Fenzl Klagenfurter Turnverein

Grundlagenstufe 2

6. Ronja Kaiser Klagenfurter Turnverein
8. Elisabeth Maieritsch Klagenfurter Turnverein
16. Lilly Zwattendorf Klagenfurter Turnverein
19. Valentina Olschok Klagenfurter Turnverein
21. Valentina Komposch Klagenfurter Turnverein
24. Stroißnig Selina Kunstturnclub Klagenfurt
26. Patrizia Karu Klagenfurter Turnverein

Grundlagenstufe 1    

6. Beuthe Kajsa Klagenfurter Turnverein
8. Carolina Semmelrock Kunstturnclub Klagenfurt
9. Julija Krammer Klagenfurter Turnverein
12. Theresa Prugger Kunstturnclub Klagenfurt

Ergebnisse Turner

Jugend 1                                

1. Michael Miggitsch Kunstturnclub Klagenfurt

Jugend 4 

1. Maximilian Schmidt Kunstturnclub Klagenfurt

Jugend 5                                

4. David Krammer Klagenfurter Turnverein

Kunstturnen

An den Niederösterreichischen Landesmeisterschaften am Samstag, 1. Oktober 2022 in Ternitz nahmen Philippa Fenzl und Emma Kirchheim teil. Sarah Kasper musste aus gesundheitlichen Gründen diesen Wettkampf leider auslassen. Emma turnte in der Jugend 2 einen soliden, durchwachsenen Wettkampf und landete auf dem 6. Rang. Philippa turnte ganz hervorragend und schaffte die Silbermedaille!

Die jüngeren Kolleginnen und die Turner aus dem Turnleistungszentrum Kärnten, fuhren auch am 1. Oktober 2022 nach Graz und turnten bei den offenen Steirischen Herbstmeisterschaften. In der Grundlagenstufe 2 siegte Ronja Kaiser vor Elisabeth Maieritsch. Bei den Grundlagen 2 Minis siegte eine Turnerin aus Graz, Valentina Olschok wurde 2., Valentina Komposch wurde 3. und Lilly Zwattendorfer, die das erste Mal in dieser Altersklasse antrat schaffte den 4. Platz. Die Turner konnten mit Maximilian Schmid, Michael und Martin Miggitsch 3 x Gold nach Klagenfurt holen, David Krammer nahm noch Silber mit.

von links: Martin Miggitsch, Maxi Schmidt, David Krammer, Michael Miggitsch

Ternitz: Philippa Fenzl, Emma Kirchheim

vorne links: Valentina Olschok, Ronja Kaiser, Elisabeth Maieritsch,
hinten links: Franziska Urbanek, Lilly Zwattendorfer, Valentina Komposch, Veronika Beuthe

Europäischer „Shooting Star“ Award an Tabea Zirnig

European Gymnastics ehrt bei jeder Europameisterschaft eine*n Sportler*in für deren/dessen herausragende Geschichte, die eine Inspiration sowohl für die nächste Generation als auch die breite Öffentlichkeit ist.

Bei der EM 2022 im Team-Turnen hatte Österreichs Tabea Zirnig vom KTV diese große Ehre!

Nach der Rhythmischen Gymnastin Nicol Ruprecht 2019 – als Auszeichnung für ihre überaus lange Karriere inmitten der Weltklasse – war damit nun zum zweiten Mal eine Österreicherin die auserwählte Ausnahmeerscheinung.

Aus der Laudatio von European Gymnastics: „Tabea Zirnig feierte ihr in Luxemburg zehnjähriges Elite-EM-Jubiläum. Nachdem sie sich im Juli 2020 an der Schulter verletzt hatte, wurde ihr von den Ärzten mitgeteilt, dass sie nie wieder im Tumbling antreten könne. Sie bewies ihnen das Gegenteil, kämpfte sich zurück und erreichte 2021 zum ersten Mal mit einem österreichischen Frauenteam das EM-Finale.

Schon 2012 begann Tabea als Trainerin zu helfen, sie ist ein unverzichtbarer Teil des Team-Turnens in ihrem Verein (Klagenfurter Turnverein, Anm.). Als ihr das nicht reichte, übernahm sie 2017 die Position der Kärntner Landesreferentin. Wenn Sie Tabea nicht beim Training finden, studiert sie Polymer Engineering. 2022 zog sie für ein Auslandssemester nach Schweden, nutzte die Zeit zur gründlichen Vorbereitung auf die anstehende Europameisterschaft und flog sogar für die Nationalteam-Camps zurück nach Österreich.“

Der ÖFT und KFT gratuliert auf das Herzlichste!

(Quelle: öft.at)

Sportlich in das Eheleben

Bernadette Eisenhuth, Übungsleiterin der Spittaler Sportakrobatinnen hat vor wenigen Tagen ihrem Gerald das Ja-Wort gegeben. Das frisch vermählte Ehepaar Supantschitsch wurde von zahlreichen Turnerinnen in den neuen Lebensabschnitt begleitet. Auch zahlreiche Schaulustige waren von der turnerischen Darbietung vor dem Rathaus beeindruckt!